Skip to main content

Eine Küche ist in jedem Haushalt eine essenzielle, jedoch leider auch eine teure Investition. Und nicht immer können oder wollen Sie warten, bis Sie genug Geld für Ihre Wunscheinrichtung gespart haben. Die Lösung: Finanzieren Sie Ihre Küche einfach mithilfe eines Kredits. Hierfür stehen Ihnen verschiedene Optionen zur Verfügung. Erfahren Sie auf heim-und-immobilie.de mehr zu den möglichen Finanzierungsmodellen sowie zu deren Vor- und Nachteilen und finden bei uns einen günstigen Küchenkredit mit Online-Sofortzusage und schneller Auszahlung.

Hier günstigen Kredit ab 2,99 %* mit Online-Sofortzusage und schneller Auszahlung beantragen!

Hier günstigen Kredit ab 2,99 %* mit Online-Sofortzusage und schneller Auszahlung beantragen!

Das ausgezeichnete Online-Ratenkredit-Angebot mit Sofortzusage

Wir empfehlen für einen Küchenkredit den PrivatKredit der Degussa Bank! Als Ratenkredit mit Vollversicherung überzeugte dieser im großen Vergleichstest von ntv im Februar 2022 und sicherte sich die Auszeichnung „Bester Ratenkredit inkl. Vollabsicherung“. Auf heim-und-immobilie.de berechnen Sie Ihren Ratenkredit der Degussa Bank selbst und profitieren dabei von vielen Vorteilen und attraktiven Zinsen. 

  • günstiger Zinssatz*
  • anpassungsfähig: Kreditsumme von 5.000 bis 50.000 Euro
  • Laufzeiten wählbar von 24 bis 120 Monaten
  • komfortabel: volldigitaler Antrag, Online-Sofortzusage und schnelle Auszahlung des Wunschbetrags
  • individuell: kostenlose Sondertilgungen und Kreditversicherung möglich

So finanzieren Sie Ihre Küche mit unserem Online-Rechner

Benötigen Sie einen Privatkredit, um Ihre Küche zu finanzieren, nutzen Sie einfach den Kreditrechner auf heim-und-immobilie.de. Mit diesem berechnen Sie in nur wenigen Minuten ein individuelles Angebot für die hier angebotenen günstigen Küchenkredite der Degussa Bank. 

Schritt 1: Bestimmen Sie Kreditsumme und Laufzeit

Damit Ihnen die Degussa Bank ein Angebot erstellen kann, müssen Sie zunächst die Rahmenparameter für das gewünschte Darlehen eingeben, angefangen mit der Summe, die Sie benötigen. Ziehen Sie einfach das Eigenkapital, das Sie zum Finanzieren Ihrer Küche aufbringen können, vom Kaufpreis ab und geben Sie die Differenz in das dafür vorgesehene Feld ein. Die Degussa Bank vergibt Privatkredite in Höhe von 5.000 bis zu 50.000 Euro, so dass Sie sich nahezu jede Einrichtung leisten können.

Im Anschluss legen Sie fest, über welchen Zeitraum Sie den Kredit zurückzahlen wollen. Hier können Sie von 24 bis zu 120 Monaten wählen. Die Rückzahlungsdauer hat maßgebliche Auswirkung auf die Monatsraten sowie die durch die Zinsen entstehenden Gesamtkosten: Vergleichen Sie also mehrere Laufzeiten und suchen Sie sich aus diesen die Finanzierung aus, die am besten zu Ihrer Einkommenssituation passt.

Schritt 2: Tätigen Sie einige persönliche Angaben

Haben Sie die Eckdaten Ihres Kredits festgelegt, benötigt die Degussa Bank noch einige persönliche Daten. Diese sind für die spätere Legitimation sowie zur Prüfung Ihrer Bonität notwendig. Anhand Ihrer Kreditwürdigkeit ermittelt die Degussa Bank dann Ihren persönlichen Zinssatz. Angeben müssen Sie unter anderem:

  • Name und Adresse
  • Geburtsdatum und -ort
  • Anzahl der Kinder
  • Beschäftigungsverhältnis, Einkommen und Ausgaben

Schritt 3: Sofortzusage erhalten und Kredit beantragen

Sofort nach der Eingabe Ihrer Daten und dem Absenden des Formulars wird Ihre Kreditanfrage von der Degussa Bank in Echtzeit geprüft. Wurde Ihr Kredit bewilligt, so erhalten Sie zusätzlich zur Sofortzusage auch bereits ein verbindliches Angebot angezeigt. In diesem können Sie alle Konditionen zu Ihrem Kredit einschließlich Ihres individuellen Zinssatzes einsehen.

Sind Sie mit dem Angebot einverstanden, schließen Sie den Kredit direkt ab. Hierfür bietet Ihnen die Degussa Bank zwei Optionen an:

  • Vertragsabschluss online:
    Die Vertragsabwicklung erfolgt vollkommen papierlos. Sie legitimieren sich in einem kurzen Video-Telefonat und unterzeichnen auch alle nötigen Dokumente digital. Anschließend wird Ihr Vertrag umgehend bearbeitet. Der Online-Abschluss hat den Vorteil, dass keine Versandzeiten anfallen und Sie Ihr Geld schnell – meist spätestens am nächsten Werktag – auf Ihr Konto erhalten.
  • Vertragsabschluss per Post:
    Die Degussa Bank schickt Ihnen alle Dokumente sowie einen Post-Ident-Coupon schriftlich zu. Weisen Sie sich mit einem gültigen Ausweis sowie dem Coupon in einer Postfiliale aus und senden Sie dann den unterzeichneten Vertrag an die Degussa Bank zurück. Aufgrund der Versandzeiten erhalten Sie Ihr Geld für gewöhnlich etwas später überwiesen als bei einem volldigitalen Abschluss.

Jetzt günstigen Kredit mit Online-Sofortzusage berechnen!

Wer bietet Kredite zum Finanzieren Ihrer neuen Küche?

Wollen Sie sich Geld leihen, um Ihre neue Küche zu finanzieren, haben Sie grundsätzlich zwei Möglichkeiten. Zum einen können Sie den Kreditvertrag direkt mit dem Händler abschließen. Die Händlerfinanzierung bietet einige Vorteile, da mit ihr für gewöhnlich nur wenig Aufwand verbunden ist, denn Sie erhalten sowohl die Einrichtung als auch den Vertrag aus einer Hand. Zwar läuft der Kredit auch hier in der Regel über eine Partnerbank des Anbieters, doch dieser kümmert sich um die gesamte Abwicklung der nötigen Formalitäten. Des Weiteren locken viele Möbelhäuser oder Küchenstudios mit attraktiven Konditionen wie beispielsweise einer Null-Prozent-Finanzierung. 

Dennoch sollten Sie bei einer Händlerfinanzierung einiges beachten. Zum Beispiel werden gerade Küchen mit Null-Prozent-Finanzierung oft zu einem teureren Grundpreis verkauft. Die entfallenden Zinsen werden also teils einfach auf den Kaufpreis aufgeschlagen oder geringere Rabatte gewährt, was die scheinbare Ersparnis wieder zunichte macht. Zudem bieten Händler bei ihren Krediten meist nur verhältnismäßig kurze Laufzeiten an – folglich müssen Sie womöglich eine recht hohe monatliche Rate leisten, um das Darlehen zurückzuzahlen. Überprüfen Sie den Vertrag also genau, wenn Sie eine Händlerfinanzierung in Betracht ziehen.

Alternativ bietet sich ein Ratenkredit bei einer Filial- oder Direktbank an. Hier können Sie den Anbieter frei wählen – sind also nicht an die Partnerbank des Händlers gebunden – und können folglich auch weitaus mehr Angebote miteinander vergleichen. Zudem sind Sie bei der Laufzeit deutlich flexibler: Viele unabhängige Banken ermöglichen auch bei kleineren Krediten Laufzeiten von fünf bis acht Jahren. So können Sie Ihre Monatsrate deutlich besser an Ihre finanzielle Situation anpassen. Bedenken Sie allerdings, dass sich mit längerer Laufzeit auch die Zins- und somit die Gesamtkosten des Kredits erhöhen. Jedoch bieten Banken oftmals die Möglichkeit, kostenfreie Sondertilgungen zu leisten, so dass Sie Ihre Restschuld und damit auch die zukünftige Zinsbelastung vorzeitig verringern können. Nicht zuletzt können Sie sich mit einem Kredit von einer unabhängigen Bank beim Händler lukrative Barzahlerrabatte sichern. Diese Rabatte überwiegen die oftmals höheren Zinsen bei einer Küchenfinanzierung über eine unabhängige Bank im Vergleich zum Küchenkredit beim Händler, so dass Sie insgesamt eine höhere Ersparnis erzielen.

Die Voraussetzungen für einen Kredit zum Finanzieren Ihrer Küche

Um einen Privatkredit aufzunehmen, mit dem Sie sich Ihre Küche oder Ähnliches finanzieren, müssen Sie einige Kriterien erfüllen. Diese sind bei den meisten Banken gleich und sichern diese sowie Sie selbst gegen Zahlungsausfälle Ihrerseits ab. Generelle Voraussetzungen für die Aufnahme eines Kredits sind:

  • vollständige Geschäftsfähigkeit (Abschluss des 18. Lebensjahres)
  • Hauptwohnsitz in Deutschland
  • bestehende Bankverbindung in Deutschland
  • Erbringung von Nachweisen über ein regelmäßiges Einkommen

Die Überprüfung Ihrer Einkünfte dient zur Ermittlung Ihrer Bonität. So stellen Banken fest, ob Sie sich den gewünschten Kredit auch leisten können. Fällt Ihre Kreditwürdigkeit schlecht aus – zum Beispiel aufgrund eines sehr geringen Einkommens oder wegen Zahlungsversäumnissen in der Vergangenheit – sichert sich der Finanzdienstleister gegen das Risiko durch höhere Zinsen ab oder bewilligt Ihren Kredit erst gar nicht.

Auch Ihr Beschäftigungsverhältnis spielt bei der Aufnahme eines Darlehens eine wichtige Rolle. So setzen nahezu alle Kreditinstitute voraus, dass Sie eine feste Anstellung aufweisen und sich auch nicht mehr in der Probezeit mit verkürzter Kündigungsfrist befinden. Sind Sie nur befristet angestellt, ist die Kreditaufnahme zwar erschwert, aber dennoch in vielen Fällen möglich. Voraussetzung ist dann, dass Ihr Gehalt ausreichend hoch ist und der Arbeitsvertrag noch verhältnismäßig lange (mehrere Jahre, bestenfalls länger als die Kreditlaufzeit) läuft.

Für Selbstständige oder Freiberufler gelten ebenfalls strengere Kriterien bei der Beantragung eines Kredits, da ihr Einkommen starken Schwankungen unterliegen kann. Folglich müssen diese eine noch bessere Bonität als Angestellte aufweisen und ihre Einkünfte sowie Steuerbescheide meist über einen längeren Zeitraum nachweisen. Da das schwankende Einkommen jedoch maximal bedingt als Kreditabsicherung angerechnet werden kann, ist eventuell auch das Hinterlegen von weiteren Sicherheiten (Lebensversicherung, Immobilien) bei der Kreditaufnahme erforderlich.

Jetzt günstigen Kredit mit Online-Sofortzusage berechnen!

Achten Sie beim Finanzieren Ihrer Küche auf folgende Kriterien

Damit Sie den optimalen Privatkredit für Ihre Küche erhalten, sollten Sie nicht gleich das erstbeste Angebot – womöglich das vom Küchenstudio, in dem Sie die Einrichtung entdecken – wahrnehmen, egal, wie reizvoll es auf den ersten Blick erscheint. Denn in vielen Fällen bieten ein Kreditvergleich bei verschiedenen Händlern und Banken sowie eine Gegenüberstellung mehrerer Angebote hohe Einsparpotenziale. Folgenden Punkten sollten Sie dabei besondere Beachtung schenken, wenn Sie Ihre Küche finanzieren wollen:

  • Entscheidend bei einem Vergleich ist immer der Effektivzins der Kredite, nicht der Soll- bzw. Nominalzins. In ersterem ist letzterer bereits enthalten, ebenso alle nicht-variablen Nebenkosten wie Auszahlungskurs oder Bereitstellungszinsen. Folglich ist der effektive Jahreszins der aussagekräftigere Wert beim Vergleich.
  • Vergleichen Sie außerdem nur Darlehen mit derselben Laufzeit, da die Gegenüberstellung sonst verzerrt wird. Unterschiedliche Laufzeiten sind lediglich zu betrachten, wenn Sie nach der optimalen monatlichen Rate für Ihren Kredit suchen.
  • Überprüfen Sie außerdem, ob Ihr gewünschter Kredit bestimmte Sonderkonditionen aufweist, zum Beispiel kostenfreie Sondertilgungen. Nehmen Sie diese wahr und investieren zusätzliches Kapital in die schnellere Verringerung Ihrer Restschuld, so senken Sie die zukünftigen Zinskosten, da sich diese immer aus dem noch ausstehenden Betrag errechnen.
  • Fordern Sie eine Selbstauskunft Ihrer Bonität bei einer Auskunftei Ihrer Wahl an, zum Beispiel bei der SCHUFA. Dies können Sie für gewöhnlich einmal im Jahr kostenlos tun. Prüfen Sie die Einträge und lassen Sie fehlerhafte oder veraltete Daten entfernen, etwa von bereits zurückgezahlten Darlehen. Dann „belasten“ diese nicht mehr Ihre Bonität und verschlechtern womöglich die Kreditkonditionen, die Ihnen angeboten werden.

So finanzieren Sie Ihre Küche: Ein Beispiel

Im Durchschnitt kostet der Kauf einer neuen Küche zwischen 5.000 und 10.000 Euro – selbstverständlich gibt es auch günstigere sowie weitaus teurere Modelle. In einem Rechenbeispiel möchte ein fiktives Käuferpaar für seine neue Wohnung eine Kücheneinrichtung für 8.000 Euro erwerben und nimmt für die gesamte Summe einen Kredit auf. Der Effektivzins beträgt 1,49 %, und die geliehene Summe wird über einen Zeitraum von vier Jahren zurückgezahlt. Beim Finanzieren der Küche über diesen Kredit entstehen dem Paar folgende Kosten:

Nettodarlehensbetrag 8.000 €
Laufzeit / Sollzinsbindung 48 Monate
Effektiver Jahreszins 1,49 %
Nominalzins 1,48 %
Monatliche Rate 171,75 €
Gesamtkosten 8.244,05 €

Häufige Fragen und Antworten kurz erklärt

Um sich Ihre neue Küche finanzieren zu lassen, können Sie einen herkömmlichen, „freien“ Ratenkredit aufnehmen oder sich für einen zweckgebundenen Kredit entscheiden. Dieser wird von Banken meist als „Einrichtungskredit“, „Wohnkredit“, oder „Renovierungskredit“ deklariert. Der Vorteil der Zweckbindung ist, dass der Kreditgeber die Verwendung der Gelder nachvollziehen und das erworbene Objekt als Kreditsicherheit dienen kann. Dies wird in der Regel mit günstigeren Zinsen belohnt. Bei einem zweckgebundenen Darlehen müssen Sie jedoch einen Nachweis über den rechtmäßigen Einsatz der Gelder erbringen, zum Beispiel der Bank den Kaufvertrag der Küche vorlegen.

Zwar belastet eine bestehende Immobilienfinanzierung Ihre Finanzen, dennoch können Sie einen Kredit für die Küche Ihres neuen Eigenheims erhalten. Sind Ihre Einkünfte trotz der anfallenden Raten für den Hauskredit noch ausreichend hoch, werden Ihnen die meisten Banken ein weiteres Darlehen gewähren, wenn sie sicher sind, dass Sie es sich leisten können. Alternativ können Sie Ihre Kreditwürdigkeit auch aufbessern, indem Sie die Küche zu zweit finanzieren, etwa mit Ihrem Partner. Nicht zuletzt haben Sie die Möglichkeit, jemanden einzubeziehen, der für Ihre Zahlungen bürgt und diese bei Ausfall übernimmt, zum Beispiel Verwandte oder Freunde. Natürlich muss der Bürge hierbei ebenfalls eine Bonität aufweisen, die der Kreditgeber als risikoarm oder -frei einschätzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Ratenkredit

Bei einem Ratenkredit profitieren Sie von fest definierten Monatsraten und Zinssätzen. Hier Kredit berechnen, günstige Konditionen erhalten, volldigital beantragen!

Kredit aufnehmen

Erfahren Sie hier, wie Sie einen günstigen Kredit online aufnehmen. Wir erklären Ihnen, worauf Sie bei der Kreditaufnahme achten sollten. Jetzt informieren!

Privatkredit-Rechner

Mit unserem Privatkredit-Rechner berechnen Sie einfach und schnell Ihren Wunschkredit: Jetzt profitieren vom günstigen Zinssatz, Online-Sofortzusage und schneller Auszahlung!