Skip to main content

Rund jeder vierte Haushalt befindet sich in Deutschland noch in der Grundversorgung und zahlt damit meist deutlich zu viel für den gelieferten Strom. Doch auch, wenn Sie Ihren Stromvertrag in der Vergangenheit bereits gewechselt haben, lohnt sich ein erneuter Stromvergleich. Denn durch einen Wechsel lassen sich oft mehrere Hundert Euro pro Jahr sparen. Nutzen Sie den kostenlosen Stromvergleich auf heim-und-immobilie.de und prüfen Sie mit nur wenigen Klicks Ihre Einsparmöglichkeiten.

Hier über 1.000 Stromtarife vergleichen und bis zu 500 Euro sparen!

Hier über 1.000 Stromtarife vergleichen und bis zu 500 Euro sparen!

Darum lohnt sich ein Stromvergleich

Die Stromanbieter reichen Stromerzeugungskosten, Netzentgelte, die EEG-Umlage sowie sonstige Abgaben in unterschiedlichem Maße an ihre Kunden weiter. Durch das Vergleichen der Strompreise können Sie also bares Geld sparen – und das jedes Jahr.

Das größte Sparpotenzial beim Anbieterwechsel haben naturgemäß meist diejenigen Verbraucher, die aus der Grundversorgung heraus ihren Stromanbieter wechseln. Aber auch alle anderen können sich mit einem Vergleich günstigere Stromkosten sichern. Grund dafür sind häufig die Neukundenboni, die viele Anbieter beim Vertragswechsel in Aussicht stellen: Diese gelten üblicherweise für ein Jahr und sollen zu einem Wechsel zu einem neuen Stromanbieter animieren. Um dauerhaft Stromkosten zu sparen, empfiehlt sich daher beim Strom der jährliche Tarifvergleich. Denn so sind Sie nach einem Wechsel des Stromanbieters immer wieder Neukunde und bekommen von unterschiedlichen Versorgern auch immer wieder eine attraktive Prämie.

So viel sparen Haushalte durch den Stromvergleich

Wie viel Geld Sie mit einem Online-Stromvergleich pro Jahr sparen können, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Wichtig ist insbesondere, wie viel Strom Sie verbrauchen, wie teuer Ihr bisheriger Stromvertrag ist und für welchen neuen Anbieter Sie sich entscheiden.

So sparen Sie am meisten, wenn Sie aus der teuren Grundversorgung in einen günstigeren Stromtarif wechseln: In einem solchen Fall können 1-Personen-Haushalte in den 100 größten Städten Deutschlands mit einer Ersparnis von durchschnittlich rund 170 Euro pro Jahr rechnen; eine Familie spart im Durchschnitt sogar fast 380 Euro pro Jahr.

Etwas kleiner fällt die Ersparnis aus, wenn Sie bereits einen günstigeren Stromvertrag haben oder Sie bei der Wahl Ihres neuen Anbieters zum Beispiel Wert auf Nachhaltigkeit legen und sich für einen Ökostrom-Tarif entscheiden. Aber auch in diesen Fällen sind noch deutliche Einsparungen möglich – Geld, das Ihnen dann an anderer Stelle zur Verfügung steht.

Der Stromvergleich auf heim-und-immobilie.de

Am einfachsten gelingt der Stromvergleich über unabhängige Vergleichsportale für Strom wie dem Stromvergleichsrechner auf heim-und-immobilie.de. Mit nur wenigen Angaben zu Ihrem Haushalt und Stromverbrauch finden Sie die hier besten Angebote aus mehr als 1.000 Stromtarifen. Dabei entscheiden Sie selbst, worauf Sie besonderen Wert legen: günstige Preise, attraktive Boni, eine kurze Vertragslaufzeit oder nachhaltigen Ökostrom. Mit dem Stromvergleichsrechner finden Sie genau den Stromtarif, der zu Ihren Vorlieben und Wünschen passt.

Schritt 1: Eingaben tätigen und Filteroptionen wählen

Für einen ersten, unverbindlichen Stromvergleich benötigt der Stromvergleichsrechner lediglich folgende drei Angaben:

  • Ihre Postleitzahl
  • Ihren jährlichen Stromverbrauch oder die Anzahl der im Haushalt lebenden Personen
  • Die gewünschte Vertragslaufzeit.

Sie kennen Ihren exakten Stromverbrauch nicht? In diesem Fall geben Sie einfach die Zahl der in Ihrem Haushalt lebenden Personen an. Der Vergleichsrechner nutzt dann den für Ihre Haushaltsgröße durchschnittlichen Stromverbrauch als Rechengröße, anhand derer Sie die voraussichtlichen Stromkosten und Ersparnisse beim Tarifwechsel vergleichen können.

Anschließend können Sie weitere Filteroptionen auswählen, um die angebotenen Stromtarife noch genauer an Ihre Vorstellungen anzupassen. Dabei können Sie beispielsweise auswählen, ob Ihnen nur Ökostromtarife, Tarife mit Bonuszahlungen oder Empfehlungstarife angezeigt werden sollen. Sie haben zudem die Möglichkeit, eine gewünschte Vertragslaufzeit festzulegen. Wir empfehlen Ihnen, sich vorzugsweise für eine einjährige Vertragslaufzeit zu entscheiden. Denn so können Sie bereits nach einem Jahr wieder wechseln und sich nach einem erneuten Stromvergleich mit Prämie wieder einen zusätzlichen Bonus sichern.

Schritt 2: Stromanbieter vergleichen und filtern

Sobald Sie die erforderlichen Angaben zu Ihrem gewünschten Stromtarif gemacht haben, zeigt Ihnen der Vergleichsrechner direkt die für Sie interessanten Tarife mit allen wichtigen Informationen an. Diese können Sie nun anhand der für Sie relevanten Kriterien vergleichen. Dabei empfehlen wir Ihnen, neben dem Strompreis besonders auf folgende Aspekte zu achten:

  • Die Vertragslaufzeit
  • Die Dauer der automatischen Vertragsverlängerung, wenn Sie nicht kündigen
  • Die Kündigungsfrist
  • Die Art und Dauer der Preisgarantie
  • Ein eventueller Neukundenbonus, mit dem Sie im ersten Jahr besonders sparen
  • Die Weiterempfehlungsrate durch andere Kunden des jeweiligen Stromversorgers.

Der Stromvergleichsrechner bietet Ihnen die Möglichkeit, die Ergebnisse im Stromvergleich durch die Auswahl verschiedener Filteroptionen noch weiter zu verfeinern. So können Sie zum Beispiel gezielt nur Ökostrom-Angebote, Tarife mit einer kurzen Vertragslaufzeit und Preisgarantien oder solche mit hoher Weiterempfehlungsrate vergleichen. Angebote für Strom aus konventioneller Erzeugung, Tarife mit längerer Laufzeit oder geringerer Kundenzufriedenheit werden Ihnen dann gar nicht erst angezeigt. Alle Einstellungen können Sie ganz individuell vornehmen.

Schritt 3: Neuen Stromvertrag abschließen

Haben Sie ein passendes Angebot gefunden, können Sie den Vertragswechsel sofort online durchführen. Stellen Sie dafür zunächst sicher, dass Ihre Angaben zu Postleitzahl und Ort stimmen. Anschließend benötigt der Stromvergleichsrechner einige zusätzliche Informationen. Dabei ist es wichtig zu unterscheiden, ob Sie lediglich Ihren Stromvertrag wechseln möchten oder ob dieser Wechsel in Verbindung mit einem Umzug steht:

  • Wohnen Sie weiterhin in Ihrer bisherigen Wohnung bzw. in Ihrem Haus, dann geben Sie Ihre Kundennummer bei Ihrem bisherigen Stromanbieter sowie die Zählernummer Ihres Stromzählers an.
  • Möchten Sie wegen eines Neueinzugs einen neuen Stromvertrag abschließen,
    dann wird lediglich Ihre neue Zählernummer benötigt. Außerdem müssen Sie das Datum des Neueinzugs angeben und auswählen, ob es sich um einen Umzug oder einen Erstbezug handelt.

Sowohl Zählernummer als auch Kundennummer können Sie auch später nachreichen. Alle notwendigen Informationen erhalten Sie, nachdem Sie den Wechselauftrag bestätigt haben.

Für die Stromzahlungen empfiehlt es sich, Ihrem neuen Stromanbieter ein SEPA-Lastschriftmandat zu erteilen. Geben Sie hierfür Ihre Kontodaten an. Alternativ nehmen Sie monatliche Überweisungen Ihrer Abschlagszahlungen vor.

Sobald Sie alle erforderlichen Angaben gemacht haben, bestätigen Sie den Wechselauftrag. Sie erhalten daraufhin alle Vertragsunterlagen per E-Mail. Ihr neuer Stromanbieter schickt Ihnen zudem innerhalb von 3 Wochen eine Auftragsbestätigung.

Jetzt günstige Stromtarife vergleichen!

Strompreise vergleichen – mit oder ohne Bonus?

Im Stromvergleichsrechner auf heim-und-immobilie.de können Sie die Strompreise wahlweise mit oder ohne Berücksichtigung von möglichen Bonuszahlungen vergleichen.

Zahlreiche Stromanbieter zahlen an Neukunden einen Neukundenbonus oder einen Sofortbonus, in einigen Fällen sogar beides.

Diese Bonuszahlungen reduzieren in Gegenrechnung zum ermittelten Abschlag Ihre Stromkosten für den neuen Vertrag. Während ein Sofortbonus oft schon innerhalb der ersten 8 Wochen nach Beginn des neuen Stromvertrages gezahlt wird, erfolgt die Gutschrift des Neukundenbonus meist nach Ablauf des ersten Vertragsjahres.

Wenn Sie jährlich einen Stromvergleich durchführen und den Anbieter wechseln, können Sie also immer wieder von einem Bonus profitieren, der Ihre Stromkosten senkt.

Den alten Stromvertrag richtig kündigen

Im Normalfall übernimmt bei einem Stromanbieterwechsel Ihr neuer Anbieter für Sie die Kündigung bei Ihrem alten Versorger. Selbst kündigen müssen Sie hingegen:

  • Wenn die Kündigungsfrist für Ihren alten Vertrag in weniger als 4 Wochen abläuft
  • Wenn Sie von Ihrem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen – Sie also wegen eines Umzugs oder infolge einer Strompreiserhöhung Ihren alten Vertrag kündigen

Für die Kündigung genügt ein formloses Schreiben an Ihren bisherigen Stromanbieter. Bringen Sie darin Ihre Kündigungsabsicht klar zum Ausdruck und wählen Sie auch eine entsprechende Betreffzeile. Außerdem müssen Sie Ihre Adresse und Kundennummer nennen, damit Ihr bisheriger Versorger Ihre Kündigung richtig zuordnen und bearbeiten kann. Bitten Sie zudem um eine Eingangsbestätigung für Ihr Schreiben, um sich rechtlich abzusichern.

Beachten Sie die Kündigungsfrist Ihres bisherigen Vertrags

Für den Wechsel des Stromversorgers ist das Einhalten der Kündigungsfrist entscheidend. Beträgt diese zum Beispiel 6 Wochen, dann ist eine fristgerechte Kündigung bis 6 Wochen vor dem Ende der Vertragslaufzeit möglich. Wenn Sie in dieser Zeit nicht kündigen, verlängert sich Ihr Stromvertrag automatisch.

Wechseln Sie mindestens 4 Wochen vor Ablauf der Kündigungsfrist Ihren Stromvertrag, übernimmt Ihr neuer Stromversorger die Kündigung für Sie. Andernfalls müssen Sie selbst die Kündigung bei Ihrem bisherigen Versorger einreichen.

Haben Sie beispielsweise Ihren bisherigen Stromvertrag mit einer Laufzeit von 12 Monatenab 1. Juni 2021 abgeschlossen, endet die Vertragslaufzeit am 31. Mai 2022. Bei einer vertraglichen Kündigungsfrist von 6 Wochen müssen Sie Ihre Kündigung bis spätestens 19. April 2022 einreichen, um fristgerecht zu kündigen. Entscheiden Sie sich bis 4 Wochen vor Ablauf der Kündigungsfrist (10 Wochen vor Vertragsende), also spätestens am 22. März 2022, für einen Wechsel über unser Stromvergleichsportal, dann übernimmt Ihr neuer Stromanbieter die Kündigung für Sie. In jedem Fall beziehen Sie bei fristgerechter Kündigung Ihren Strom ab dem 1. Juni 2022 von Ihrem neuen Anbieter.

Wann ein Stromvergleich sinnvoll ist

Ein Stromvergleich lohnt sich tatsächlich immer, denn Sie gehen damit keinerlei Risiken ein. Die optimale Anlaufstelle dafür sind Stromvergleichsportale wie der Stromvergleich auf heim-und-immobilie.de. Hier vergleichen Sie in wenigen Minuten mehr als 1.000 Tarife und können direkt den Wechsel zu Ihrem neuen Stromversorger beantragen.

Besonders empfehlen wir Ihnen einen Stromvergleich in folgenden Fällen:

  1. Sie sind noch in der Grundversorgung.
    Haben Sie bisher noch nie einen anderen Stromvertrag abgeschlossen, dann ist Ihr örtlicher Grundversorger dazu verpflichtet, Sie mit Strom zu beliefern. Allerdings nicht unbedingt zu einem günstigen Preis. Prüfen Sie in einem solchen Fall, ob es einen günstigeren Anbieter gibt. Meistens sind erhebliche Strompreiseinsparungen möglich.
     
  2. Ihr letzter Wechsel liegt bereits einige Jahre zurück.
    Auch, wenn Sie schon einmal zu einem günstigeren Tarif gewechselt sind, lohnt sich ein Stromvergleich immer wieder. Denn schon nach einem Jahr hat sich der Strommarkt meist deutlich gewandelt. Mit einem regelmäßigen Stromvergleich finden Sie immer einen günstigen Stromtarif und können sich Jahr für Jahr einen attraktiven Neukundenbonus sichern.
     
  3. Sie möchten längerfristig Ihren Stromanbieter wechseln.
    Auch in diesem Fall ist ein Stromvergleich unerlässlich. Am besten vergleichen Sie die Stromkosten dabei auch ohne Berücksichtigung eines Neukundenbonus. So können Sie besser einschätzen, wie hoch der Strompreis voraussichtlich ab dem 2. Vertragsjahr sein wird. Eine entsprechende Option finden Sie in den Filtereinstellungen des Stromvergleichsrechners auf unserem Portal.

Hier über 1.000 Stromtarife vergleichen!

Das könnte Sie auch interessieren

Stromvergleich Stiftung Warentest

Strom ist je nach Anbieter für Verbraucher unterschiedlich teuer. Deswegen ist ein Stromvergleich auch laut Stiftung Warentest empfehlenswert, denn so können Sie deutlich sparen.

Ökostrom-Vergleich

Durch die Wahl eines Ökostromtarifs leisten Verbraucher einen wertvollen Beitrag zur Energiewende und zum Ausbau erneuerbarer Energien. Wie genau das funktioniert und worauf Sie beim Vergleich von Ökostrom-Angeboten achten sollten, lesen Sie hier.

Stromanbieter vergleichen

Wer noch nie den Stromanbieter gewechselt hat, zahlt meist zu viel für seinen Strom. Erfahren Sie hier, wie Sie durch einen Vergleich einen günstigen Stromanbieter finden und Ihre Stromkosten um bis zu mehrere 100 Euro reduzieren können.