Skip to main content

Egal, ob Sie ein Haus oder eine Wohnung bauen, kaufen, sanieren oder modernisieren wollen - die KfW-Förderbank bietet Ihnen eine Vielfalt unterschiedlicher Förderprogramme, die Sie in Ihrer Immobilienfinanzierung stark unterstützen. Wie die KfW Förderung funktioniert, unter welchen Voraussetzungen Sie die KfW-Förderprogramme nutzen können und wo Sie einen KfW-Förderkredit oder einen KfW-Zuschuss beantragen können, erfahren Sie bei uns.

Realisieren Sie jetzt Ihren Immobilientraum! Hier Finanzierung zu Top-Konditionen sichern.

Realisieren Sie Ihren Immobilientraum – Finanzierung zu Top-Konditionen

heim-und-immobilie.de: Ihr starker Partner für die Immobilienfinanzierung

Transparenz

Wir finden gemeinsam mit Ihnen die Immobilienfinanzierung, die zu Ihnen passt. Ohne versteckte Kosten, genau auf Ihre Wünsche zugeschnitten.

Vertrauen

Wir betreuen Kunden in allen Fragen rund um Kredite, Zinssätze und Immobilien­finanzierungen und bieten ein breites Spektrum an Finanzdienstleistungen. Sie professionell auf Ihrem Weg zu begleiten, ist für uns selbstverständlich!

Zuverlässigkeit

Wir stehen Ihnen jederzeit als kompetenter Partner zur Seite und reagieren flexibel und schnell auf Ihre Wünsche.

Sie haben Fragen rund um die Bau-/Immobilienfinanzierung?

Kontaktieren Sie unser Expertenteam ganz einfach sofort per Telefon, E-Mail oder (Video-)chat oder vereinbaren einen Wunschtermin.

KfW-Förderung auf einen Blick

Dank der KfW-Förderungen können Sie in Ihrer Baufinanzierung erhebliche Geldsummen sparen. Unter bestimmten Voraussetzungen erhalten Sie einen KfW-Förderkredit, einen Tilgungszuschuss zum KfW-Förderkredit oder einen Direktzuschuss. Die Beantragung der KfW-Fördermittel erfolgt dabei über den Finanzierungspartner Ihrer Baufinanzierung, also nicht über die KfW-Bank selbst.

Schon, wenn Sie eine selbstgenutzte Eigentumswohnung kaufen oder ein selbstgenutztes Eigenheim bauen oder kaufen, können Sie das KfW-Wohneigentumsprogramm nutzen und den KfW-Kredit 124 mit einer Kreditsumme bis zu 100.000 Euro erhalten. Auf diese Weise sichern Sie sich mit dem KfW-Kredit 124 bereits im ersten Schritt eine KfW-Förderung. Der KfW-Förderkredit 124 ist auch mit anderen KfW-Förderprogrammen kombinierbar.

So lässt er sich zum Beispiel mit dem KfW-Wohngebäudekredit 261, 262 kombinieren und sich eine zusätzliche KfW Förderung in Anspruch nehmen, wenn Sie nach einer durchgeführten Sanierung im Ersterwerb eine Wohnimmobilie kaufen, die den Effizienzhaus-Standard erfüllt oder wenn Sie Ihre Bestandsimmobilie energieeffizient sanieren. 

Sanieren Sie Ihre Wohnimmobilie vollständig zu einem KfW-Effizienzhaus oder kaufen Sie eine solche Immobilie nach erfolgter Sanierung im Ersterwerb, können Sie den KfW-Förderkredit 261 mit einer maximal möglichen Kreditsumme von 150.000 Euro und einem maximal möglichen Tilgungszuschuss von 75.000 Euro in Anspruch nehmen.

Führen Sie hingegen eine energetische Sanierung mit Einzelmaßnahmen durch,  können Sie von der KfW Förderbank den KfW-Kredit 262 mit einem maximal möglichen Kreditbetrag in Höhe von 60.000 Euro und einem maximal möglichen Tilgungszuschuss in Höhe von 30.000 Euro erhalten.

Alternativ können Sie den KfW-Kredit 159 mit einer Kreditsumme bis zu 50.000 Euro in Anspruch nehmen. Von der KfW wird dieser als „Altersgerecht Umbauen-Kredit“ bezeichnet. Jedoch kann dieser nicht nur für den Rückbau von Barrieren, sondern auch für die Erhöhung des Wohnkomforts und die Verbesserung des Einbruchschutzes verwendet werden.

Möchten Sie für das altersgerechte Umbauen oder die Verbesserung des Einbruchschutzes statt des KfW-Kredits 159  von der KfW lieber einen Zuschuss erhalten, ist für den altersgerechten Umbau der KfW-Zuschuss 455-B bis zu maximal 6.250 Euro möglich.

Für die Verbesserung des Einbruchschutzes stellt Ihnen die KfW Förderbank den Investitionszuschuss 455-E mit einer Summe bis zu maximal 1.600 Euro zur Verfügung.

  • Weitere KfW-Fördermittel
    Weitere KfW-Förderkredite oder KfW-Zuschüsse können Sie beispielsweise für die Beauftragung einer Baubegleitung durch einen Experten für Energieeffizienz, die Erhöhung des Einbruchsschutzes, den altersgerechten Umbau einer Immobilie und die Beseitigung von Barrieren sowie für den Kauf und Einbau von Ladestationen erhalten.
  • KfW-Förderantrag 
    Der KfW-Förderantrag kann nicht direkt bei der KfW Bank eingereicht werden, sondern wird durch den Kreditgeber Ihrer Baufinanzierung an die KfW Bank geleitet.
  • BEG 
    Seit Januar 2021 bündelt die Bundesförderung für energieeffiziente Gebäude alle Programme der KfW und auch des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) unter einem Dach.

Die KfW-Bank: Wer sie ist und welche KfW-Förderungen für Sie greifen

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) ermöglicht als Anstalt des öffentlichen Rechts staatliche Förderungen, insbesondere auch im Wohnungsneubau oder in der Sanierung bestehender Wohnimmobilien. So kommen auch Privatpersonen in den Genuss von KfW-Förderprogrammen, wenn sie sich beim Bau, Kauf oder der Sanierung ihrer Wohnimmobilie an dem KfW-Effizienzhaus-Standard orientieren. Aber auch für kleinere Vorhaben werden KfW-Fördermittel zur Verfügung gestellt, zum Beispiel für Wohnflächenerweiterungen durch An- und Umbau, für die Einrichtung eines Smart Home zur intelligenten Steuerung des Energieverbrauchs, für den Kauf und Einbau von Ladestationen für Elektrofahrzeuge, für die Erhöhung des Einbruchschutzes sowie das Beseitigen von Barrieren in Wohnungen.

Eine wesentliche Zielsetzung der KfW Förderung besteht darin, die Lebensbedingungen der Menschen insbesondere auch unter ökologischen Gesichtspunkten nachhaltig zu verbessern.   

Die KfW-Fördermittel sind als KfW-Kredit, als Tilgungszuschuss zum KfW-Kredit oder als Direktzuschuss erhältlich.

KfW-Förderung: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Auf den Seiten von heim-und-immobilie.de erhalten Sie die Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen:

Welche KfW-Förderungen gibt es? Wer erhält einen KfW-Förderkredit? Wie hoch ist der Kreditbetrag? Wie funktioniert die KfW Baufinanzierung? Was alles wird gefördert? Wo erhalte ich eine KfW Beratung? Was sind KfW 40 Anforderungen? Ist ein KfW-Effizienzhaus Pflicht? Bekomme ich von der KfW-Bank eine Förderung für die Dachsanierung?

Wir haben für Sie die gängigsten KfW-Förderprogramme sehr übersichtlich und verständlich zusammengestellt, so dass Sie rasch deren Inhalte verstehen und dabei erkennen können, ob und welche der KfW-Förderungen Sie in Anspruch nehmen können.

BAFA- und KfW-Förderungen werden zur BEG

Seit dem 01. Januar 2021 wurden die Förderprogramme der KfW und des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) unter dem Dach der BEG (Bundesförderung für effiziente Gebäude) zusammengefasst. Seit dem 01. Juli 2021 vergibt die BEG die Fördermittel zentral. Träger der Förderungen bleiben nach wie vor die KfW und das BAFA.

Seit dem 01. Juli 2021 profitieren die Interessenten von diesen Änderungen:

  • vereinfachte Antragstellung
  • höhere Förderbeträge
  • schnellere Bearbeitung der Anträge.

KfW-Förderungen für Privatpersonen

Wer erhält einen KfW-Förderkredit?

Sie haben im Rahmen Ihrer Immobilienfinanzierung die Möglichkeit einen KfW-Förderkredit zu beantragen, wenn Sie

  • für die eigene Nutzung eine Eigentumswohnung oder ein Eigenheim bauen oder kaufen wollen

KfW-Förderkredit 124 bis zu 100.000 Euro

  • eine Bestandsimmobilie vollständig zum KfW-Effizienzhaus sanieren oder eine solche nach Sanierung im Ersterwerb kaufen

KfW-Förderkredit 261 bis zu 150.000 Euro + Tilgungszuschuss bis zu 75.000 Euro

  • eine Bestandsimmobilie mit Einzelmaßnahmen sanieren

KfW-Förderkredit 262 bis zu 60.000 Euro + Tilgungszuschuss bis zu 30.000 Euro für die energetische Sanierung über Einzelmaßnahmen an bestehenden Immobilien

  • eine bestehende Immobilie altersgerecht umbauen, den Einbruchschutz erhöhen und Barrieren reduzieren

KfW-Förderkredit 159 bis zu 50.000 Euro, unabhängig von Ihrem Alter (18+)

KfW-Zuschuss 455-E für Einbruchschutz bis zu 1.600 Euro

KfW-Zuschuss 455-B für Barrierereduzierung bis zu 6.250 Euro.

KfW-Förderungen in der Übersicht

KfW-Effizienzhaus 55

Die Neubauförderungen für das KfW-Effizienzhaus 55 (EH55) sind seit dem 01.02.2022 endgültig gestoppt. Förderungen für Sanierungen zum EH55 sind weiterhin möglich.

KfW Energieeffizient Bauen

Wie die KfW Bank den Bau oder den Kauf von KfW-Effizienzhäusern fördert, welche KfW-Förderkredite und Zuschüsse möglich und kombinierbar sind und wie Sie diese beantragen, erfahren Sie hier.

KfW-Förderung ab 2020

Welche Neuerungen es seit 2020 für KfW-Förderungen gibt und wie sie sich auswirken, erfahren Sie hier. Das Wichtigste: Die Fördermittel sind gestiegen, die Bedingungen für Sie besser geworden.

KfW-Programm 261

Wollen Sie eine energieeffiziente Immobilie bauen, kaufen oder Bestandsgebäude energetisch sanieren, haben Sie Anspruch auf Zuschüsse vom Staat. Mit dem KfW-Kredit 261 sichern Sie sich einen zinsgünstigen Kredit mit Tilgungszuschuss.

KfW-Programm 262

Wollen Sie die Energieeffizienz einer Bestandsimmobilie durch einzelne energetische Sanierungsmaßnahmen steigern, unterstützt Sie die BEG dabei mit dem KfW-Förderkredit 262 inklusive Tilgungszuschuss.

KfW-Förderung Sanierung

Ihre Gebäudesanierung unterstützt die KfW, wenn Sie bestimmte Standards bei der Energieeffizienz einhalten. Wir zeigen Ihnen, welche Sanierungen förderfähig sind und mit welchen KfW-Förderungen Sie rechnen können.

KfW-Programm 124

 Die KfW fördert den Bau oder Kauf von Wohnraum mit diesem Programm mit maximal 100.000 Euro. Informieren Sie sich über die Konditionen.

KfW-Programm 270

Sie benötigen Unterstützung bei Anlagen zur Erzeugung von Strom und Wärme auf der Basis erneuerbarer Energien? Wir erklären Ihnen, welche Fördermittel für Sie bereitstehen.

KfW-Zuschuss

Die KfW vergibt nicht nur zinsgünstige Kredite, sondern auch Zuschüsse, die Sie nicht zurückzahlen müssen. Wir zeigen Ihnen, welche das sind und wie hoch sie ausfallen.

KfW-Kredit

Verschaffen Sie sich einen Überblick über die verschiedenen Darlehen und Zuschüsse der KfW. Wir helfen Ihnen außerdem bei der Beantragung.

KfW Photovoltaik

Die eigene Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien hat gleich mehrere Vorteile: Sie zahlen weniger an den Energieversorger und bekommen sogar noch eine Einspeisevergütung! Die KfW hält eine Förderung für Sie bereit.

KfW-Wohneigentumsprogramm

Wie fördert die KfW Wohneigentum? Wir erklären, welche Finanzierungsarten die KfW unterstützt und welche Konditionen existieren. So hilft Ihnen der Staat beim Kauf oder Bau Ihres eigenen Hauses oder einer Wohnung.

So beantragen Sie Ihre Förderung bei der KfW

Grundsätzlich ist eine Antragstellung von KfW-Förderkrediten und deren Tilgungszuschüssen nicht direkt über die KfW Bank möglich. Die Beantragung der KfW-Förderkredite und deren Tilgungszuschüsse erfolgt stattdessen über Ihren Finanzierungspartner, den Sie auch für Ihre Baufinanzierung ausgewählt haben oder über Ihre Hausbank.

Wichtig: Vor Antragstellung dürfen Sie mit Ihrem Immobilienvorhaben noch nicht begonnen haben.  

So gehen Sie vor:

  1. Sie wählen sich das KfW-Förderprogramm aus, das zu Ihrem Immobilienvorhaben passt. Sie können auch mehrere KfW-Förderprogramme miteinander kombinieren. Bei auftretenden Fragen sprechen Sie Ihren Baufinanzierungspartner an.
  2. Prüfen Sie mit Ihrem Baufinanzierungspartner, ob die Beantragung der KfW-Fördermittel möglich ist. Die Beantragung selbst führen Sie gemeinsam mit Ihrem Baufinanzierungspartner durch. Das ausgefüllte Antragsformular mit den notwendigen Anlagen wird von Ihrem Baufinanzierungspartner an die KfW Bank weitergeleitet.
  3. Die KfW-Bank prüft, ob Sie mit Ihrem Immobilienvorhaben die notwendigen Voraussetzungen für den Erhalt der KfW-Förderungen erfüllen.
  4. Werden alle Voraussetzungen erfüllt, gibt die KfW Bank Ihrem Baufinanzierungspartner die Förderzusage. Nun können Sie Ihren Kreditvertrag zum KfW-Förderkredit unterschreiben.

Ihr Baufinanzierungspartner zahlt Ihnen den bewilligten KfW-Förderkredit aus und nimmt auch deren Rückzahlungen entgegen. Ein von der KfW Bank bewilligter Tilgungszuschuss wird direkt von der Kreditschuld des KfW-Förderkredits abgezogen.

Jetzt Angebot anfordern und von Top-Zinsen profitieren!

Die Angebote der Degussa Bank – eine ausgezeichnete Wahl

Die Degussa Bank wird in Tests von unabhängigen Institutionen regelmäßig ausgezeichnet:

Häufige Fragen und Antworten kurz erklärt

Für die energetische Komplettsanierung zu einem Effizienzhaus der EE-Klasse (Erneuerbare-Energien-Klasse) können Sie den KfW-Förderkredit 261 bis zu maximal 150.000 Euro beantragen. Ein von der KfW-Bank je nach erreichtem Effizienzhaus-Standard gewährter Tilgungszuschuss in Höhe zwischen 15 und 50% des KfW-Kredits reduziert die Höhe des Rückzahlungsbetrages bis zu maximal 75.000 Euro erheblich und verkürzt so die Laufzeit.

Führen Sie die energetische Sanierung hingegen über Einzelmaßnahmen durch, können Sie den KfW-Kredit 262 mit einer maximal möglichen Kreditsumme in Höhe von 60.000 Euro beantragen. Auch hier trägt ein Tilgungszuschuss je nach durchgeführten Einzelmaßnahmen bis zu maximal 50% des gewährten Förderkredits, also bis zu 30.000 Euro, zu einer erheblichen finanziellen Entlastung und Verkürzung der Darlehenslaufzeit bei.

Alternativ zum KfW-Kredit mit Tilgungszuschuss ist es möglich, allein den KfW-Zuschuss 461 für die energetische Sanierung einer Bestandsimmobilie zum Effizienzhaus oder für den Ersterwerb einer neu sanierten Wohnimmobilie mit Effizienzhaus-Standard zu erhalten. Dabei ist der Zuschussbetrag abhängig von der Höhe der förderfähigen Investitionskosten sowie des nach der Sanierung erreichten Effizienzhaus-Standards. Pro sanierter Wohneinheit werden förderfähige Investitionskosten bis zu 120.000 Euro bezuschusst. Die Höchstgrenze der förderfähigen Investitionskosten steigt auf maximal 150.000 Euro pro sanierter Wohneinheit an, wenn durch die Sanierung neben einem Effizienzhaus-Standard der erneuerbare-Energien-Standard (EE-Standard) erreicht wird. Ein maximal möglicher Zuschuss in Höhe von 50% der förderfähigen Investitionskosten wäre mit 75.000 Euro möglich, wenn durch die Sanierung der Effizienzhaus-Standard 40 EE erreicht würde.

Sie können Ihren KfW-Kredit sinnvollerweise zeitgleich mit Ihrer Baufinanzierung bei Ihrem Kreditgeber für die Baufinanzierung beantragen, da die KfW selbst kein eigenes Filialnetz betreibt.

Ja, auch die Begleitung durch einen Experten für Energieeffizienz wird durch eine eigene KfW-Förderung unterstützt. Hier sind bis zu 4.000 Euro zusätzlich vorgesehen.

Das könnte Sie auch interessieren

BAFA-Förderung

BAFA-Förderung – Zuschuss fürs Heizen mit erneuerbaren Energien: Unsere Profis erklären Ihnen leicht verständlich die Regeln, die Antragstellung und die Finanzierung.

BEG Förderung

Die staatlichen Förderprogramme werden über die neue Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) zentral gesteuert. Hier erhalten Sie wichtige Infos & Tipps!

Modernisierungskredit

Mit einem Modernisierungskredit steigern Sie den Wert Ihres Zuhauses: Feste Raten & Top-Konditionen – von Profis einfach erklärt!