Skip to main content

Energieeffiziente Immobilien überzeugen durch ihren geringen Energiebedarf. Als Hauseigentümer sparen Sie Kosten für Heizung, Warmwasser und Co. und schonen gleichzeitig die Umwelt. Erreichen Sie sogar den Effizienzhaus-Standard 55 der KfW, warten zahlreiche Förderungen auf Sie. Bei heim-und-immobilie.de lesen Sie alles Wichtige zum Thema.

Realisieren Sie jetzt Ihren Immobilientraum! Hier Finanzierung zu Top-Konditionen sichern.

Realisieren Sie Ihren Immobilientraum – Finanzierung zu Top-Konditionen

Energieeffizient, umweltfreundlich, bezuschussbar: das KfW-Effizienzhaus 55 und dessen Förderung

Ein KfW-Effizienzhaus mit dem Standard 55 zeichnet sich durch seine energieeffiziente Bauweise aus. Verglichen mit einem Gebäude, das „nur“ den Vorgaben der Energieeinsparverordnung (EnEV) entspricht, beträgt der Primärenergiebedarf des KfW-Effizienzhauses 55 lediglich 55 % und auch der bauliche Wärmeschutz, also die Dämmung, ist um 30 % besser als bei der Referenzimmobilie. Das Beste: Die baulichen und technischen Besonderheiten schonen nicht nur die Umwelt, auch Ihre Ausgaben für Heizung, Warmwasserbereitung und Co. sinken. Um Ihnen den Weg zu Ihrem neuen Zuhause zu erleichtern, bietet die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) zahlreiche Förderungen, welche Sie auch miteinander kombinieren können.

Baufinanzierung für KfW 55: Diese Förderungen können Sie nutzen

Welche Art von Förderprogramm für Ihr Zuhause infrage kommt, ist in erster Linie abhängig davon, ob es sich um einen Neubau bzw. Ersterwerb oder den Umbau einer bereits bestehenden Immobilie handelt. Sind Sie selbst Bauherr, sieht die KfW zwingend vor, dass der Bau von einem Experten für Energieeffizienz begleitet werden muss. Dafür erhalten Sie einen Zuschuss von bis zu 4.000 Euro (KfW-Zuschuss 431: Baubegleitung).

Neubau und Kauf: Förderung für KfW 55

  • KfW-Kredit: energieeffizient Bauen
    • maximaler Kreditbetrag 120.000 Euro
    • 15 % Tilgungszuschuss, maximal 18.000 Euro (keine Sondertilgungen möglich)
    • 10 Jahre Zinsbindung

Sanierung: Förderung für KfW 55

  • KfW-Kredit 151, 152: energieeffizient Sanieren
    • maximaler Kreditbetrag 120.000 Euro
    • 40 % Tilgungszuschuss, maximal 48.000 Euro (keine Sondertilgungen möglich)
    • 10 Jahre Zinsbindung
  • KfW-Zuschuss 430: energieeffizient Sanieren
    • maximaler Zuschuss 48.000 Euro

Gut zu wissen: Seit Januar 2021 werden im Rahmen einer umfassenden Reform alle Förderungen der KfW und des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) unter der neuen Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) zusammengefasst. Die KfW-Bank und die BAFA bleiben aber weiterhin Träger der Programme. Während der bis zum 30. Juni 2021 laufenden Übergangsphase können Sie Förderungen wie bisher direkt in den jeweiligen Online-Portalen von KfW und BAFA beantragen – danach werden die Förderungen zentral über die BEG vergeben. Zu diesem Zweck wird ein zentrales Formular aufgesetzt, das den Antragsprozess verschlanken und beschleunigen soll. Im Zuge dieser Umstrukturierung hat der Bund auch die Förderbeträge erhöht – Interessenten profitieren also doppelt.

KfW 55: Maßnahmen und Antragstellung

KfW-Effizienzhäuser zeichnen sich durch eine sinnvolle Kombination aus energieeffizienter Heizung, Lüftung und Dämmung aus. Als Ergänzung einer hochwertigen Dämmung für die gesamte Gebäudehülle sind Fenster mit Dreifachverglasung empfehlenswert. Die technischen Anlagen werden mithilfe erneuerbarer Energien betrieben. So ist es beispielsweise möglich, eine Solaranlage für die Warmwasserbereitung zu installieren oder auf eine umweltfreundliche Wärmepumpe – etwa eine Sole-Wasser-Wärmepumpe – zurückzugreifen.

In nur vier Schritten meistern Sie den Weg zum KfW-Effizienzhaus 55 und der Förderung:

  • Energieeffizienz-Experten beauftragen
  • Kredit beim Finanzierungspartner beantragen, bspw. direkt auf heim-und-immobilie.de
  • Kreditvertrag abschließen und mit dem Bau starten bzw. den Kaufvertrag unterzeichnen
  • Bestätigung beim Finanzierungspartner einreichen und Tilgungszuschuss der KfW erhalten

Sie haben Fragen rund um die Bau-/Immobilienfinanzierung?

Kontaktieren Sie unser Expertenteam ganz einfach sofort per Telefon, E-Mail oder (Video-)chat oder vereinbaren einen Wunschtermin.

Eine Immobilie, mehrere Förderungen: sinnvolle Kombinationen

Auch wenn Sie bereits eine Förderung zum KfW-Standard 55 in Anspruch nehmen, heißt das nicht, dass Sie auf weitere zinsgünstige Kredite und Zuschüsse verzichten müssen. Diese Kombinationen sind sinnvoll:

Jetzt günstiges Finanzierungsangebot anfordern!

Häufige Fragen und Antworten kurz erklärt

Die Antragstellung läuft nicht direkt über die KfW, sondern über eine sogenannte „durchleitende Bank“. Wir von heim-und-immobilie.de informieren Sie gerne über die Förderungen und empfehlen Ihnen die Degussa Bank als idealen Partner für die Beantragung Ihres Kredits zum KfW-Effizienzhaus 55.

Ja. Die Standards reichen von 115 (energetische Sanierung von Baudenkmälern) bis 40 bzw. 40 plus (meist bei Neubauten). Je geringer die Zahl, desto höher die Energieeffizienz.

Das könnte Sie auch interessieren

BAFA-Förderung

BAFA-Förderung – Zuschuss fürs Heizen mit erneuerbaren Energien: Unsere Profis erklären Ihnen leicht verständlich die Regeln, die Antragstellung und die Finanzierung.

BEG Förderung

Die staatlichen Förderprogramme werden über die neue Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) zentral gesteuert. Hier erhalten Sie wichtige Infos & Tipps!

Modernisierungskredit

Mit einem Modernisierungskredit steigern Sie den Wert Ihres Zuhauses: Feste Raten & Top-Konditionen – von Profis einfach erklärt!