Skip to main content

Sie wollen eine Immobilie bauen oder kaufen? Sie wollen energetisch sanieren? Sie wollen Barrieren zurückbauen und modernisieren? Dann kombinieren Sie Ihre Immobilienfinanzierung mit den Förderprogrammen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Die KfW-Bank bietet Darlehen und Zuschüsse, die Sie bei Bau, Kauf oder Modernisierung Ihrer Immobilie unterstützen. Den Antrag auf einen Förderkredit der KfW stellen Sie nicht bei der KfW selbst, sondern bei der Bank, über die Sie Ihre Immobilienfinanzierung erhalten. Oder bei uns. Denn auch auf heim-und-immobilie.de können Sie Ihre Baufinanzierung in Kombination mit KfW Förderdarlehen beantragen. Mithilfe des KfW-Kreditrechners können Sie den Effekt einer Fördersumme auf Ihre Baufinanzierung einfach berechnen und vergleichen.

Realisieren Sie jetzt Ihren Immobilientraum! Hier Finanzierung zu Top-Konditionen sichern.

Realisieren Sie Ihren Immobilientraum – Finanzierung zu Top-Konditionen

In zwei Schritten zur KfW-Förderung

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau fördert die energetische Sanierung von Bestandsimmobilien. Wenn auch Sie mit Ihrer Immobilie auf Energieeffizienz setzen, sind die verschiedenen Förderprogramme der KfW-Bank eine attraktive Möglichkeit, Ihren Finanzierungsaufwand spürbar zu reduzieren. Die Experten von heim-und-immobilie.de empfehlen Ihnen eine zweistufige Vorgehensweise bei der Beantragung einer KfW-Förderung.

  1. Passenden KfW-Förderkredit ermitteln
  2. Mit bedarfsgerechter Immobilienfinanzierung bis zur gewünschten Finanzierungssumme auffüllen.

Berechnen Sie im ersten Schritt die Höhe des KfW-Förderbetrags, den Sie je nach ausgewähltem Programm erhalten können. Dies können Sie entweder im Rahmen des Antragsverfahrens mit Ihrer kreditgebenden Bank erledigen oder Sie nutzen unabhängig davon die KfW-eigenen Online-Rechner, etwa den Vorteilsrechner “Energieeffizient Sanieren”. So gewinnen Sie schnell Klarheit, wie günstig sich die Effekte der Förderung auf Ihr Finanzierungsbudget auswirken. Das hilft Ihnen bei der Kalkulation der künftigen Aufwände. 

Entscheiden Sie sich im zweiten Schritt für die passende Finanzierung für Ihr Vorhaben. Mit unserem Angebot an zinsgünstigen Krediten der Degussa Bank stehen für Sie optimal anpassbare Finanzierungslösungen bereit. Ihren Kredit können Sie unkompliziert und direkt auf heim-und-immobilie.de online beantragen.

Wichtig: Die KfW-Fördermittel können Sie nicht selbst bei der KfW-Bank beantragen. Die Beantragung erfolgt gesondert über den Kreditgeber Ihrer Immobilienfinanzierung.

Übersicht: Förderprogramme und KfW-Kreditrechner

Welcher KfW-Förderkredit kommt für Ihre Finanzierung infrage und wie hoch fällt die Fördersumme aus? Die folgende Tabelle listet die passenden Programme auf. Mit welcher Ersparnis Sie durch KfW-Darlehen oder Zuschüsse im Rahmen Ihrer Finanzierung rechnen können, ermitteln Sie mithilfe des KfW-Kreditrechners. Weiter unten finden Sie ein Beispiel für eine Vorteilsberechnung.

KfW-Kredit VerwendungszweckHöchstsumme
KfW 124WohneigentumsprogrammBau oder Kauf eines Eigenheims oder einer Eigentumswohnung100.000 €
KfW  261

Haus und Wohnung energieeffizient sanieren

Sanierung einer Wohnimmobilie zum Effizienzhaus

150.000 €
KfW  262Einzelmaßnahmen zur energetischen Sanierung60.000 €
KfW  159Altersgerecht UmbauenAbbau von Barrieren, mehr Wohnkomfort und besserer Einbruchschutz50.000 €
KfW  270Erneuerbare Energien – StandardEinsatz erneuerbarer Energien;
Bau von Strom-, Wärmespeichern, Wärmenetzen, etc.
50 Mio. €
KfW-ZuschussVerwendungszweckHöchstsumme
KfW 461

Energetische Sanierung zum Effizienzhaus

Energetische Sanierung von Bestandsgebäuden zum Effizienzhaus bzw. Ersterwerb einer neu sanierten Immobilie mit EH-Standard

54.000 € bei Erreichen EH 40

75.000 € bei Erreichen EH 40 EE-Klasse

KfW 433Energieeffizient Bauen und Sanieren

Zuschuss Brennstoffzelle

34.300 €
KfW 455‑BBarrierereduzierungAbbau von Barrieren und mehr Wohnkomfort6.250 €
KfW 455‑EEinbruchschutzbesserer Einbruchschutz1.600 €

Optional ist es möglich, mehrere KfW-Darlehen oder Zuschüsse miteinander zu kombinieren. heim-und-immobilie empfiehlt Ihnen, sich ein zinsgünstiges Finanzierungsangebot der Degussa Bank einzuholen, welches nach Möglichkeit die Förderprogramme der KfW berücksichtigt, sodass Sie Ihre Immobilie optimal finanzieren können. Sie haben zum Beispiel die Möglichkeit, ein Annuitätendarlehen mit einer tilgungsfreien Anfangszeit von bis zu 5 Jahren abzuschließen.

Kostenloses Finanzierungsangebot anfordern!

KfW-Kredit berechnen – das müssen Sie wissen

Um einen KfW-Förderkredit beantragen zu können, muss das Wohneigentum den sogenannten KfW-Effizienzhaus-Standard erfüllen. Dabei gilt: Je weniger Energie Ihre Immobilie verbraucht, desto höher fallen die Förderungen der KfW aus. 

Das KfW-Förderprogramm 261 sieht ein Förderdarlehen bis zu 120.000 Euro für die Sanierung einer Bestandsimmobilie zum Effizienzhaus vor. Die maximal mögliche Darlehenssumme in Höhe von 150.000 Euro können Sie für eine Sanierung zum Effizienzhaus erhalten, wenn dieses nach Sanierung die EE-Klasse erreicht. Zusätzlich erhalten Sie einen Tilgungszuschuss, der abhängig vom erreichten Effizienzhaus-Standard und der Höhe des aufgenommenen KfW-Kredits bei Sanierung zum Effizienzhaus maximal 75.000 Euro betragen kann.

Das KfW-Förderprogramm 262 sieht für die energetische Sanierung mit Einzelmaßnahmen ein maximales Förderdarlehen in Höhe von 60.000 Euro und einen maximalen Tilgungszuschuss von 30.000 Euro in Abhängigkeit von den durchgeführten Einzelmaßnahmen und dem von der KfW zur Verfügung gestellten Kreditbetrag vor.

Zusätzlich gefördert werden in den KfW-Programmen 261 und 262 die Kosten für die Fachplanung und die Baubegleitung durch einen Energieeffizienz-Experten.

Beachten Sie, dass Ihr Antrag auf einen Förderkredit bei der KfW eingegangen sein muss, bevor Sie mit der Umsetzung der zu fördernden Vorhaben beginnen. Empfehlenswert ist es abzuwarten, bis eine Zusage der KfW vorliegt. Denn sollte Ihr Antrag abgelehnt werden, müssten Sie die bereits entstandenen Kosten allein finanzieren.

Wissenswertes zur neuen Bundesförderung

Sowohl die Förderprogramme der KfW als auch des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) sind seit Juli 2021 in der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) zusammengefasst. Sowohl die KfW-Bank als auch das BAFA bleiben die Träger der entsprechenden Programme. 

Hier günstiges Finanzierungsangebot anfordern!

Beispielrechnung für Ihren KfW-Kredit

Ein verheiratetes Paar entscheidet sich zum Kauf eines Einfamilienhauses mit genügend Platz für zwei Kinder und plant, nach einer energetischen Komplettsanierung den KfW-Effizienzhaus-Standard 55 zu erfüllen. Bei der KfW-Bank kann das Paar drei verschiedene Förderprogramme beantragen und miteinander kombinieren: 

  • KfW-Förderprogramm 124 „Wohneigentumsprogramm“ in Gestalt eines Förderkredits bis zu 100.000 Euro für alle, die eine Immobilie bauen oder erwerben und selbst darin wohnen wollen.
  • KfW-Förderprogramm 261 „Energieeffizient sanieren“ in Gestalt eines Förderkredits bis zu 120.000 Euro sowie ergänzend ein Investitionszuschuss bis zu 48.000 Euro für die energetische Komplettsanierung zum KfW-Effizienzhaus 55. 
  • KfW-Förderprogramm 261 „Zuschuss energetische Fachplanung/Baubegleitung“ in Gestalt der Zahlung eines Zuschusses bis zu 5.000 Euro durch Übernahme von 50 % der Kosten für einen Experten für Energieeffizienz.

In nachstehender Tabelle zeigen wir Ihnen, wie sich im vorgenannten Beispiel nur allein das KfW-Förderprogramm 261 „Energieeffizient sanieren“ für die Familie rechnet.

Dabei wurde angenommen, dass für die energetische Sanierung 120.000 Euro als KfW-Kredit mit einer Laufzeit von 20 Jahren benötigt werden. Der Sollzinssatz für ein Immobiliendarlehen bei der Hausbank beträgt in diesem Beispiel 1,18 %.

 KfW-KreditKredit der Hausbank
Sollzins p. a.1,42 %1,18 %
Effektiver Jahreszins1,43 %1,19 %
1 tilgungsfreies Jahr
monatliche Annuität nach tilgungsfreier Zeit650,91 €573,26 €
Tilgungszuschuss48.000 €0 €
Anfänglicher Tilgungssatz8,59 %4,44 %
Restschuld nach Zinsbindung12.633 €63.535 
Verwendete Zinsbindung10 Jahre10 Jahre

Durch den Tilgungszuschuss in Höhe von 48.000 Euro (der von Beginn an vom KfW-Kreditbetrag abgezogen wird)  und dadurch eingesparter Zinsen in Höhe von 3.694 Euro, ergibt sich für das Paar eine Ersparnis von insgesamt 51.694 Euro nur innerhalb der Zinsbindungsfrist von 10 Jahren.

heim-und-immobilie.de empfiehlt Ihnen, sich ein Finanzierungsangebot für den Bau oder den Kauf oder auch für die Sanierung Ihrer Immobilie unter Berücksichtigung der KfW-Förderprogramme bei der mehrfach ausgezeichneten Degussa Bank einzuholen.

Sie haben Fragen rund um die Bau-/Immobilienfinanzierung?

Kontaktieren Sie unser Expertenteam ganz einfach sofort per Telefon, E-Mail oder (Video-)chat oder vereinbaren einen Wunschtermin.

Häufige Fragen und Antworten kurz erklärt

KfW-Kredite können Sie für folgende Vorhaben nutzen:

  • für die Schaffung von selbst genutztem Wohneigentum über den Bau oder den Kauf eines Eigenheims oder einer Eigentumswohnung  (KfW-Kredit 124),
  • für die energetische Sanierung einer Bestandsimmobilie zum Effizienzhaus (KfW-Kredit 261),
  • für die energetische Sanierung einer Bestandsimmobilie über Einzelmaßnahmen (KfW-Kredit 262),
  • für den Erwerb und Einbau von Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien (KfW-Kredit 270) sowie
  • für den altersgerechten Umbau, den Abbau von Barrieren und die Erhöhung des Einbruchschutzes (KfW-Kredit 159).

Für den Bau von Ferienwohnungen und Ferienhäusern kann kein KfW-Kredit beantragt werden. Auch eine Nachfinanzierung bereits abgeschlossener Bauvorhaben oder die Umschuldung bestehender Kredite ist über die KfW-Bank nicht möglich.

Die KfW-Bank hat einen eigenen Orientierungsmaßstab für energiesparende Gebäude erstellt. Als Faustregel gilt: Je kleiner der Standardwert ist, desto weniger Energie verbrauchen sie. Die Effizienzhäuser werden unterteilt in folgende Standards: 40 Plus, 40, 55, 70, 85, 100 und 115. Das KfW-Effizienzhaus 100 dient als Referenz und entspricht den Vorgaben der Energieeinsparverordnung (EnEV). Ein KfW-Effizienzhaus 55 hat im Vergleich einen Primärenergiebedarf von nur 55 %. Je besser der Standard, desto größer ist die maximal mögliche Förderung.

Das könnte Sie auch interessieren

KfW-Kredit

Mit einem KfW Kredit können Sie den Kauf, den Bau oder die Sanierung von Immobilien günstig finanzieren und Zuschüsse erhalten. Jetzt hier informieren!

BAFA-Förderung

BAFA-Förderung – Zuschuss fürs Heizen mit erneuerbaren Energien: Unsere Profis erklären Ihnen leicht verständlich die Regeln, die Antragstellung und die Finanzierung.

BEG Förderung

Die staatlichen Förderprogramme werden über die neue Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) zentral gesteuert. Hier erhalten Sie wichtige Infos & Tipps!