Skip to main content

Im Laufe der Jahre können Verschleiß und Schäden am Gebäude oder an Gebäudebestandteilen dazu führen, dass Ihre Immobilie renoviert, repariert oder saniert werden muss. Je nach Art der anfallenden Arbeiten können dabei hohe Kosten entstehen, die Ihr derzeit verfügbares Kapital übersteigen. Über einen Sanierungskredit erhalten Sie die notwendigen Geldmittel, um Maßnahmen zur Erneuerung Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung durchzuführen. Erfahren Sie mehr auf heim-und-immobilie.de und nutzen unseren Kreditrechner, um einen zinsgünstigen Sanierungskredit mit Online-Sofortzusage und schneller Auszahlung zu finden und diesen direkt online zu beantragen.

Hier günstigen Kredit ab 2,99 %* mit Online-Sofortzusage und schneller Auszahlung beantragen!

Hier günstigen Kredit ab 2,99 %* mit Online-Sofortzusage und schneller Auszahlung beantragen!

Auf heim-und-immobilie.de finden Sie einen geeigneten Sanierungskredit

Je nach Umfang des von Ihnen geplanten Vorhabens können Sie sich bei einem erforderlich werdenden Sanierungskredit auf heim-und-immobilie.de für einen Ratenkredit bis 50.000 Euro oder eine Baufinanzierung ab 50.000 Euro jeweils bei der mehrfach ausgezeichneten und auf Immobilienfinanzierungen spezialisierten Degussa Bank entscheiden. 

Die Vorteile des Ratenkredits liegen in der Online-Sofortzusage, der schnellen Verfügbarkeit, der Flexibilität sowie in der einfachen Abwicklung. So machen sich Kostenvoranschläge oder Kostennachweise von Bauhandwerkern zur Vorlage beim Kreditgeber sowie die Eintragung einer Grundschuld im Grundbuch nicht erforderlich.

Die Vorteile des Sanierungskredits als Ratenkredit im Überblick:

  • Darlehenssummen zwischen 5.000 und 50.000 Euro möglich
  • Laufzeit 24 bis 120 Monate wählbar
  • günstiger Zinssatz*
  • Online-Sofortzusage
  • schnelle Auszahlung
  • keine Vorlage von Kostenvoranschlägen oder -nachweisen erforderlich
  • keine Eintragung einer Grundschuld im Grundbuch erforderlich.

Die Berechnung und Beantragung erfolgt denkbar einfach mithilfe des Online-Kreditrechners.

Hier Sanierungskredit bis 50.000 Euro mit Online-Sofortzusage berechnen!

Mit unserem Kreditrechner zum passenden Kredit

Schritt 1: Gewünschte Kreditsumme und Rückzahldauer angeben

Für die Berechnung eines auf heim-und-immobilie.de angebotenen Sanierungskredits der Degussa Bank bestimmen Sie zunächst die Parameter des gewünschten Darlehens. Geben Sie dafür die benötigte Kreditsumme an – der Betrag ist zwischen 5.000 und 50.000 Euro frei wählbar. Legen Sie anschließend fest, über welchen Zeitraum Sie den Kredit in monatlichen Raten zurückzahlen wollen. Hierbei sind Laufzeiten von 24 bis 120 Monaten möglich. Je nach gewünschter Rückzahldauer passt sich die Höhe der monatlichen Darlehensrate an. Wählen Sie die von Ihnen favorisierte Variante.

Schritt 2: Angaben zu Ihrer Person

Nach der Festlegung der Eckdaten Ihres Wunschkredits benötigt der Rechner von Ihnen noch einige persönliche Angaben, mit denen Ihre Bonität ermittelt wird, um die genauen Kreditkonditionen zu bestimmen. Nötige Angaben sind zum Beispiel:

  • Name, Geburtsdatum und Geburtsort
  • Adressdaten
  • Anzahl Ihrer Kinder
  • Beschäftigungsverhältnis und monatliche Einkünfte
  • bestehende Kredite und Unterhaltszahlungen.

Schritt 3: Sofortentscheid und Kreditanfrage

Sind alle Angaben getätigt, sehen Sie im Kreditrechner in Echtzeit, ob Ihr gewünschter Kredit bewilligt wurde. Bei ausreichender Kreditwürdigkeit erhalten Sie dabei sofort ein bereits gültiges Angebot mit sämtlichen Konditionen. Sind Sie mit diesen einverstanden, können Sie den Darlehensvertrag über zwei verschiedene Wege abschließen:

  • Online per VideoIdent:
    Die Beantragung des Kredits erfolgt volldigital über das Internet. Hierbei bestätigen Sie während eines Videochats über die Kamera Ihres PCs, Laptops, Tablets oder Smartphones mit einem Ausweisdokument Ihre Identität. Danach stellt Ihnen die Degussa Bank alle nötigen Vertragsunterlagen auf elektronischem Weg bereit. Unterzeichnen Sie diese entweder direkt am Endgerät oder drucken Sie diese aus, unterschreiben Sie und laden Sie die eingescannten Dokumente wieder hoch, um den Antrag abzuschließen.
  • Schriftlich per Post:
    Sie erhalten alle nötigen Unterlagen sowie einen PostIdent-Coupon über den Postweg. Mit diesem Coupon weisen Sie sich in einer Postfiliale bei einem Mitarbeiter aus und senden den unterschriebenen Vertrag anschließend an die Degussa Bank zurück. Die Bearbeitung Ihrer Anfrage erfolgt umgehend nach Eingang der unterzeichneten Dokumente.

Sanierungskredit ab 50.000 Euro

Benötigen Sie einen Sanierungskredit ab 50.000 Euro, können Sie hier eine Baufinanzierung bei der mehrfach ausgezeichneten und auf Immobilienfinanzierungen spezialisierten Degussa Bank ebenfalls sehr einfach online berechnen und beantragen. Profitieren Sie dabei von sehr niedrigen Zinsen, einer frei wählbaren Zinsbindungsfrist von 1 bis zu 20 Jahren sowie von Möglichkeiten der Sondertilgung.

Die Vorteile des Sanierungskredits als Baufinanzierung im Überblick:

  • Darlehenssummen ab 50.000 Euro möglich
  • Sollzinsbindung von einem Jahr bis 20 Jahre wählbar
  • Tilgungssatz ab 2,0 % bis 20 % wählbar
  • Sondertilgungen möglich
  • Zinsgünstige Förderprogramme beantragbar.

Die Berechnung und Beantragung der Baufinanzierung ist bei der Degussa Bank online möglich. Mit dem volldigitalen Baufinanzierungsassistenten ist es Ihnen jederzeit möglich, den Bearbeitungsstand Ihres Kreditantrages einzusehen und alle erforderlichen Unterlagen volldigital an die Degussa Bank zu übergeben.

Hier Sanierungskredit ab 50.000 Euro als Baufinanzierung beantragen und von Top-Zinsen profitieren!

Was genau ist ein Sanierungskredit?

Eine genaue Definition für einen „Sanierungskredit“ gibt es nicht. Es kann sich hierbei um einen einfachen Ratenkredit zur freien Verwendung oder bei einer Baufinanzierung um ein zweckgebundenes Darlehen für konkrete Reparatur- oder Renovierungsmaßnahmen handeln. Entscheiden Sie sich für einen Sanierungskredit bei der Degussa Bank bis zu 50.000 Euro, ist keine Eintragung einer Grundschuld im Grundbuch erforderlich, sodass Sie sich zusätzliche Notar- und Grundbuchkosten ersparen. Dennoch richten sich Sanierungskredite, wenn diese als solche angeboten werden, vornehmlich an Immobilienbesitzer und zeichnen sich durch spezielle Konditionen aus. Die Höhe der Sanierungskredite beläuft sich meist zwischen 5.000 und 80.000 Euro, die Laufzeit ist dabei länger bemessen als bei einem normalen Raten- oder gar Schnellkredit.

Welche Alternativen existieren für einen Sanierungskredit?

Sanierung über einen Ratenkredit

Wie bereits erwähnt, können Sie für einen Sanierungskredit auf verschiedene Optionen zurückgreifen. Die wohl unkomplizierteste Methode Kapital für eine notwendige Sanierung zu erhalten, ist die Aufnahme eines einfachen Ratenkredits ohne Zweckbindung. Die Beantragung ist denkbar einfach. Auf heim-und-immobilie.de ist sie volldigital bei der Degussa Bank ab 5.000 Euro bis 50.000 Euro möglich und wird schnell bearbeitet. Zudem müssen Sie der Bank keine Sicherheiten hinterlegen. Außerdem ist es nicht zwingend erforderlich, die Kreditsumme wirklich für die Sanierung Ihrer Immobilie zu nutzen und Kostenvoranschläge oder Arbeitsnachweise von Handwerkern müssen der Bank nicht vorgelegt werden. Allerdings weisen Ratenkredite nahezu immer höhere Zinsen auf als zweckgebundene und besicherte Baufinanzierungen, so dass sich daraus höhere Kreditkosten ergeben.

Hier Sanierungskredit bis 50.000 Euro mit Online-Sofortzusage beantragen!

Sanierung über eine Baufinanzierung

Alternativ können Sie für teure bzw. umfangreiche Reparatur- und Renovierungsmaßnahmen – ab einem Betrag von 50.000 Euro – eine Baufinanzierung beantragen. Diese bietet im Vergleich zum Sanierungskredit als Ratenkredit deutlich niedrigere Zinsen. Allerdings müssen Sie für die Beantragung und Zusage verschiedene Voraussetzungen erfüllen. Zum einen muss die betroffene Immobilie abbezahlt oder zumindest nahezu vollständig schuldenfrei sein. Des Weiteren müssen die Sanierungsmaßnahmen zu einer Wertsteigerung von Haus oder Wohnung beitragen, wie es auch bei der Vergabe von Modernisierungskrediten der Fall ist. Zudem erfordert die Aufnahme einer Baufinanzierung immer die Hinterlegung von Sicherheiten – dies bedeutet, dass der Kreditgeber als Kreditsicherheit eine Grundschuldeintragung im Grundbuch verlangen wird. Die Kreditanfrage bei einer Baufinanzierung ist zudem umfangreicher und die Bearbeitung dauert länger. Sie müssen dem Kreditgeber Kostenvoranschläge und Kostennachweise der beauftragten Bauhandwerker vorlegen. Auf heim-und-immobilie.de können Sie als Sanierungskredit eine Baufinanzierung online bei der Degussa Bank beantragen.

Hier Sanierungskredit ab 50.000 Euro als Baufinanzierung beantragen und von Top-Zinsen profitieren!

Staatliche Fördermittel bei der Haussanierung nutzen

Sie können bei der Aufnahme eines Sanierungskredits zusätzlich sparen, wenn Sie diesen mit einer staatlichen Förderung kombinieren. So bieten die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) diverse Programme an, mit denen Sie sich die notwendigen Maßnahmen einer energetischen Sanierung oder den Erwerb einer neu sanierten Bestandsimmobilie bezuschussen lassen können. Hierfür bestehen jedoch einige Voraussetzungen:

  • Die KfW-Programme gelten nur für die Sanierung von Wohngebäuden, deren Bauantrag bzw. Bauanzeige mindestens 5 Jahre vor der Antragstellung der KfW-Fördermittel zurückliegt.
  • Sämtliche Bau- bzw. Sanierungsmaßnahmen müssen von einem zertifizierten Energieeffizienz-Experten begleitet und die von ihm erstellten Sanierungskonzepte umgesetzt werden.

Für die Förderung stehen Ihnen drei Programme zur Auswahl:

  • KfW 261 ist für umfassende Sanierungsmaßnahmen einer Bestandsimmobilie zum Effizienzhaus bestimmt. Sie erhalten ein Förderdarlehen bis zu 120.000 Euro, bei Erreichen einer Erneuerbaren-Energien-Klasse (EE-Klasse) bis zu 150.000 Euro, mit einem vergünstigten Zinssatz und einem Tilgungszuschuss. 
  • KfW 262 hingegen fördert die Sanierung über Einzelmaßnahmen oder Maßnahmenpakete, etwa die Dämmung der Fassade oder des Daches, den Einbau einer neuen Heizung, neuer Außentüren oder Fenster. Die Kreditsumme für das zinsbegünstigte Förderdarlehen und den Tilgungszuschuss ist hier auf 60.000 Euro begrenzt. 
    Die Kreditsumme wird in beiden Programmen zu einem bestimmten Prozentsatz mit einem Tilgungszuschuss begünstigt. Die Höhe des Tilgungszuschusses ist im KfW-Kredit 261 vom erreichten Effizienzhaus-Standard und im KfW-Kredit 262 von der jeweilig durchgeführten Sanierungsmaßnahme und den förderfähigen Investitionskosten abhängig.
  • Alternativ zum KfW-Kredit 261, 262 können Sie sich für den KfW-Zuschuss 461 „Wohngebäude Zuschuss Effizienzhaus“ entscheiden. Über diesen Investitionszuschuss werden auch hier der Neubau eines Effizienzhaus mindestens der Effizienzhaus-Klasse 40 (EH 40) oder die Sanierung einer Bestandsimmobilie zum Effizienzhaus gefördert. Der Zuschuss erhöht sich in beiden Fällen, wenn bei Neubau oder nach Sanierung eine Erneuerbare-Energien-Klasse (EE-Klasse) erreicht wird.

In allen 3 Förderprogrammen sind ergänzende Zuschüsse für die erforderliche Fachplanung und Baubegleitung durch einen Energieeffizienz-Experten abrufbar.

Wie vergleiche ich Sanierungskredite am besten?

Die Vielfalt der Anbieter von Sanierungskrediten macht es nicht einfach, genau die passende Geldleihe für Ihr Vorhaben zu finden. Voraussetzung für eine aussagekräftige Gegenüberstellung ist immer, dass Sie Kredite derselben Kreditsumme vergleichen. Des Weiteren sollten Sie im Vergleich nicht ausschließlich den Sollzins berücksichtigen, sondern immer den effektiven Jahreszins der Darlehen. Dieser ist das „Preisschild“ für einen Kredit, denn er beinhaltet nicht nur den Soll- bzw. Nominalzins, sondern ebenfalls alle weiteren mit dem Kredit in Zusammenhang stehenden Kosten. Überprüfen Sie außerdem, ob der Kredit zusätzliche Leistungen, wie z. B. kostenfreie Sondertilgungen bietet. Über diese können Sie Ihre Restschuld außerplanmäßig verringern und so die zukünftigen Zinskosten des Kredits senken.

Häufige Fragen und Antworten kurz erklärt

Auch wenn Sie eine Mietwohnung beziehen, können Sie einen Sanierungskredit beantragen und gewährt bekommen. Möglich werden so Renovierungs- und kleinere Modernisierungsmaßnahmen in Ihrer Wohnung. Am besten eignet sich hierfür die unkomplizierte Beantragung eines Ratenkredits, da Sie ohnehin nicht der Eigentümer der Immobilie sind.

Hier Sanierungskredit bis 40.000 Euro mit Online-Sofortzusage beantragen!

Grundsätzlich steht es Ihnen frei, für welche Immobilien Sie Ihren Sanierungskredit aufwenden. Sie können das Darlehen also auch für einen Zweitwohnsitz oder ein Ferienhaus im Ausland nutzen. Dies gilt allerdings nur für Ratenkredite, nicht jedoch für eine Sanierung mittels Baufinanzierung. Wohnimmobilien im Ausland können der kreditgebenden Bank nicht als Sicherheit dienen, wodurch die Aufnahme einer Baufinanzierung unmöglich wird – es sei denn, Sie hinterlegen ein unbelastetes Haus in Deutschland als Kreditsicherheit für den Kreditgeber.

Das könnte Sie auch interessieren

Renovierungskredit

Mit einem Renovierungskredit finanzieren Sie Renovierungen an Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung. Hier günstigen Kredit berechnen und volldigital beantragen.

Modernisierungskredit

Mit einem Modernisierungskredit steigern Sie den Wert Ihres Zuhauses: Feste Raten & Top-Konditionen – von Profis einfach erklärt!

Privatkredit-Rechner

Mit unserem Privatkredit-Rechner berechnen Sie einfach und schnell Ihren Wunschkredit: Jetzt profitieren vom günstigen Zinssatz, Online-Sofortzusage und schneller Auszahlung!